Deutschlandweite Einführung eines Enterprise Dokumenten Management System (DMS) gemäß GoBD

KOSMICON hat im Auftrag eines weltweit agierenden Versicherungskonzerns die Projektleitung für die Einführung eines Enterprise Dokumenten Mangement System (DMS) übernommen. Das DMS dient der rechtskonformen Ablage aufbewahrungspflichtiger und nicht-aufbewahrungspflichtiger Dokumente gemäß der „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)“. Insgesamt sollen rund 10.000 Mitarbeiter Zugriff auf das System erhalten.

KOSMICON zeichnet neben der Prüfung der technischen Funktionalität und Einhaltung der Usability-Standards auch für Kommunikation und internes Marketing sowie die Vorbereitung der Schulungsunterlagen und Trainings verantwortlich.

Konzeption 2-Faktor-Authentifizierung für einen international führenden Finanzdienstleister

KOSMICON wurde von einem international agierenden Finanzdienstleister damit beauftragt, verschiedene Zwei-Faktor-Authentifizierungsmechanismen zu evaluieren.

Neben virtuellen Smartcards auf Basis von Windows 10 sollen u.a. USB Smartcards, Remote Smartcards und die biometrische Zwei-Faktor-Authentifizierung plattformübergreifend analysiert und deren Vor- und Nachteile im Konzernverbund gegenübergestellt werden.

Die Kosten für die Einführung einer neuen 2-Faktor-Infrastruktur sind zu kalkulieren und das nachgelagerte Umsetzungsprojekt zu planen.

Überarbeitung der Konzernrichtlinien des in Deutschland führenden Versicherungsunternehmens

Im Auftrag des in Deutschland führenden Versicherungsunternehmens, soll KOSMICON mehrere Fachrundschreiben prüfen und ggf. in das hauseigene Richtlinienportal überführen.

Die Rundschreiben sind inhaltlich zu überprüfen, zu kategorisieren und auf Ressortebene abzustimmen. Für einzelne Verwaltungsrichtlinien sind Kontrollmaßnahmen zu definieren, abzustimmen und umzusetzen.

Begleitung des Roll-out eines Mobile Device Management Systems eines führenden Versicherungskonzerns

KOSMICON wurde von einem weltweit führenden Versicherungskonzern beauftragt, die Umsetzung der von uns entwickelten Mobile Strategy fachlich zu begleiten.

Primäres Ziel ist die Vorbereitung des Roll-out einer Mobile Device Management Lösung auf Basis von Airwatch. Schwerpunkt der Tätigkeit von KOSMICON liegt auf Konzeption und Design des internen Bestellportals, über das die mobilen Endgeräte, Apps und Services konzernweit bestellt werden sollen. Neben der Anbindung der externer Partner überwacht KOSMICON die Integration der Apps von Drittanbietern und den erforderlichen Security-Checks vor Aufnahme in den Enterprise App-Store.

Erarbeitung der Verfahrensdokumentation für einen weltweit führenden Finanzdienstleister

Im Auftrag eines weltweit führenden Finanzdienstleister soll KOSMICON die Verfahrensdokumentation für dessen Dokumentenmanagementsystem erarbeiten.

Die Verfahrensdokumentation soll sich an den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung und Datenverarbeitung (GoBD) orientieren und wesentliche Teile des Dokumentenmanagementsystems, dessen Einführung von KOSMICON projektiert und begleitet wurde, beschreiben. Der Auftrag umfasst auch die enge, fachliche Abstimmung mit den Stab-Einheiten Group Legal und Compliance des Finanzdienstleisters.

Entwicklung „Global Mobile Strategy“ für einen weltweit führenden Versicherungskonzern

KOSMICON hat von einem international agierenden Versicherungskonzern den Auftrag erhalten, eine Strategie für den weltweiten Einsatz mobiler Endgeräte im Konzernverbund zu erarbeiten.

Bislang kamen im Konzern verschiedene Lösungen zum Einsatz, u.a. Blackberry und Good for Enterprise. Ziel der Strategie soll es sein, die bestehende Blackberry-Infrastruktur komplett abzulösen und die bereits über Good for Enterprise gemanageten Geräte nahtlos in die künftige Infrastruktur einzubinden. Hierzu sind neben betriebswirtschaftlichen Aspekten auch Fragestellungen aus dem Bereich der Sozialpartner zu analysieren und entsprechende Lösungen zu skizzieren.

Neben dem einzusetzenden Operation Model (BYOD, COBO, COPE) sollen auch Vorschläge für die Hardware (Smartphone, Tablet, Notebook), deren Betriebssysteme (iOS, Android, Windows Mobile) und das Management der Geräte (Mobile Device Management, MDM) erarbeitet werden.

Ferner sind grundlegende Fragen des späteren Betriebs wie die Beschaffung der Endgeräte über externe Lieferanten (Kauf vs. Leasing vs. Finanzierung), die interne Bestellung über ein Bestellportal, die initiale Verteilung der Endgeräte, deren Austausch im Schadensfall, etc. zu berücksichtigen.

Customer-Relationship-Management für einen international agierenden Shared-Service Dienstleister

KOSMICON wurde vom internen Shared-Service Dienstleister eines international tätigen Versicherungskonzerns beauftragt, das Customer Relationship-Management von dessen Bereich Collaboration & Communication zu unterstützen.

KOSMICON wird für die Beziehung zu den gruppeninternen, nationalen und internationalen Kunden verantwortlich zeichnen und diese im Hinblick auf IT-Standardisierung strategisch beraten. Neben der Verantwortung für das Demand- und Anforderungsmanagement, soll KOSMICON den Sales- und Angebotsprozess unterstützen. Hierzu zählen die Einleitung der Projektgenehmigungsverfahren sowie die Zuweisung der Aufwände nach der Genehmigung.

KOSMICON wird die Dokumentation der Kundenanforderungen sowie deren Abstimmung mit den internen Kunden übernehmen. Hierzu zählen das Sammeln von Informationen zu Geschäftsanforderungen und deren Überführung in IT Services. Die internen Service Unit Manager sind bei der Planung, Budgetierung und Umsetzung von Kundenprojekten und Transformationsprojekten zu beraten.

Effizienzsteigerung des Call-Centers von Europas führendem Anbieter von Telekommunikationslösungen

Der führende Europäische Telekommunikationsanbieter mit rund 150 Millionen Mobilfunk-Kunden, 28 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen hat KOSMICON damit beauftragt, das Programm-Management-Office eines seiner Programme zur Steigerung der Effizienz zu stellen.

Ziel des Effizienzsteigerungsrogramms ist, die Prozesse der hauseigenen Call-Center in Bezug auf Cross- und Upselling der verschiedenen Produktsparten zu optimieren.

Neben der Leitung und Moderation der wöchentlichen Stakeholder-Meetings, zeichnet KOSMICON für die Budget- und Ressourcenplanung als auch für die Steuerung der Teilprojektleiter im Bereich Optimierung der Callcenter-Prozesse verantwortlich.

 

 

Training der Support-Desks einer Schweizer Großbank vor einem globalen IT-Rollout

Eine Schweizer Großbank hat KOSMICON mit der Begleitung eines internationalen Rollout von Windows 7 und Office 2010 auf rund 65.000 PCs beauftragt.

Schwerpunkt des Beratungseinsatzes von KOSMICON ist die fachliche Vorbereitung der globalen Support- und Service-Desks, welche die Endanwender bei Erstinbetriebnahme der neuen IT-Infrastruktur aber auch im laufenden Betrieb unterstützen werden.

KOSMICON soll ein Trainingskonzept erarbeiten, entsprechende Schulungsunterlagen vorbereiten und die Durchführung der Trainings an den einzelnen Standorten koordinieren.

 

Erarbeitung IT-Infrastrukturkonzept für das Flex Office-Bürogebäude von Europas größtem Automobilclub

Europas größter Automobilclub hat KOSMICON beauftragt, ein IT-Infrastrukturkonzept für die Ausstattung der Flex Office-Arbeitsplätze im geplanten Neubau seiner Zentrale in München zu erarbeiten.

KOSMICON soll bestehende (Arbeits)Prozesse analysieren und Empfehlungen für die künftige Arbeitsplatzinfrastruktur ableiten. Die Arbeitsplätze sind nach Einsatzschwerpunkt zu clustern. Für jedes Cluster sind entsprechende Anforderungsprofile zu erarbeiten, für die eine geeignet IT-Ausstattung des Arbeitsplatzes vorzuschlagen ist (z.B. mobile Endgeräte für die Serviceflotte). Die nahtlose Integration mit der IT-Ausstattung von Meeting-Points und Besprechungsräumen (Smartboards) ist zu gewährleisten.

Die Kosten der einzelnen Arbeitsplätze sind zu budgetieren, Einsparpotentiale sind aufzuzeigen.

Leitung der Projektkommunikation eines Large-Scale IT-Programms eines Telekommunikationsanbieters

Im Rahmen eines multinational besetzen IT-Infrastrukturprogramms, wurde KOSMICON die Verantwortung für die Projektkommunikation übertragen. Ziel ist die Begleitung des bevorstehenden Roll-out einer neuen Infrastruktur durch interne Kommunikationsmaßnahmen. Die Kommunikation ist eng mit dem oberen Management als auch dem Program-Management-Office abzustimmen.

Ziel ist, sowohl die Belegschaften der einzelnen Ländergesellschaften als auch die Betreiber von Flagship-Stores und Mobilfunkshops zeitnah und zweckgebunden über die bevorstehenden Änderungen zu informieren. Hierzu sind verschiedene Kommunikationskanäle zu konzipieren und gemeinsam mit der internen Kommunikationsabteilung zu bedienen: E-Mail-Newsletter, Intranetseiten, Videostreams / Casts, Leaflets, Flyer, etc.

Projektleitung eines IT-Infrastruktur-Programms eines Mobilfunk-Netzbetreibers

KOSMICON hat den Auftrag erhalten, die Projektleitung innerhalb eines international besetzten IT-Infrastruktur-Programms nach ITIL mit 450 Mitarbeitern und 250 Mio. Projektvolumen zu übernehmen.

Im Rahmen der Ablösung der bestehenden CRM / Billing / EAI-Legacy-Systeme durch einen neuen Systemstack bestehend aus CRM, Billing, Integration Backbone und Produktkatalog nach ITIL / CMMI-Methodologie, hat KOSMICON die Verantwortung für Service-Transition und Incident Management Prozess übernommen. KOSMICON hat den Vorsitz von Executive Boards des Programm-Management inne und zeichnet für die Führung mehrerer Beraterteams verantwortlich.

Neben der Steuerung eines Near-Shore-Support- und Entwicklungscenters in Spanien, agiert KOSMICON als Schnittstelle zwischen Fachabteilungen und dem mit der Implementierung beauftragten, externen Generalunternehmer.

Innovationsmanagement Handys und Smartphones für ein führendes Technologieunternehmen

Ein auf die Herstellung von Smartphones spezialisierter Technologiekonzern hat KOSMICON beauftragt, dessen Innovationsmanagement für Mobile Devices interimsweise zu leiten.

Zu den Hauptverantwortungsbereichen von KOSMICON zählen die Analyse bestehender Hard- und Softwarelösungen (SWOT), Technologievergleiche auch unter Bezugnahme auf State-of-the-Art Lösungen benachbarter Industriezweige, Anforderungsmanagement für „Next Generation Mobile Devices“, Usability Testing, die Identifikation neuer Technologiepartner und das Lieferantenmanagement.