Zum Glossar-Index

Ein weitgehend anyomes Netzwerk, das nur über einen sogenannten Tor-Browser erreichbar ist. Darknet-Seiten sind an der Endung .onion erkennbar.

Quelle: KOSMICON GmbH

Darknet (Wikipedia)
In diesem Artikel fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Begriffsabgrenzungsversuche zu Deep Web (evtl auch Gegenbegriff Clearnet) wie in en.WP fehlt, sowie inhaltlich nahezu Themenverengung auf Tauschbörsen, Filesharing etc (hier steht andauernd was von Freunden, zudem Redundanz zu Friend-to-friend), Belege sowie aktuelle Thematiken (Tor/Onion-Netzwerk) fehlen. Verschlüsselt wird etwa bereits von kommerziellen Anbietern im Mainstreambereich, was nicht heißt, dass die Kommunikation entschlüsselbar sei. Insgesamt auch um mindestens ein oder gar zwei Jahrzehnte (sprich „Vor-Snowden-Zeit“) inhaltlich recht nachhängend.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Anonymous oder Guy Fawkes Maske ist eines der Symbole des Darknet.

Darknet (englisch für „Dunkles Netz“) beschreibt in der Informatik ein Peer-to-Peer-Overlay-Netzwerk, dessen Teilnehmer ihre Verbindungen untereinander manuell herstellen. Dieses Konzept steht im Gegensatz zu konventionellen Peer-to-Peer-Netzwerken, bei denen zumeist die Verbindungen zu den Clients fremder Personen automatisch und willkürlich initiiert werden. Im Ergebnis bietet ein Darknet ein höheres Maß an Sicherheit, da einem Angreifer der Zugriff auf das Netzwerk nicht ohne weiteres möglich ist – oder er im Idealfall gar nichts von der Existenz des Netzwerks weiß. Um neue Personen in ein Darknet zu integrieren, müssen diese gewöhnlich von Teilnehmern eingeladen oder akzeptiert werden. Stellenweise ist dies auch nur Teilnehmern möglich, die über Privilegien verfügen.

Zum Glossar-Index