Infektionswege

2 primäre Infektionswege

Laut COVID-19-Steckbrief des Robert Koch Instituts gelten als primäre Infektionswege:

Bei einer Tröpfcheninfektion werden Coronaviren von infizierten Menschen oder Tieren in Form von Tröpfchen in die Luft abgegeben und anschließend wieder eingeatmet. Die Tröpfcheninfektion gilt als wahrscheinlichste Übertragunsform.

Aerosole bezeichnen sehr kleine, leichte Tröpfchen, die sich über einen längeren Zeitraum in der Luft halten können, ohne sofort auf den Boden zu sinken. SARS-CoV-2-Viren schweben quasi in der Raumluft. Als Gegenmaßnahme empfiehlt sich, insbesondere Räume mit "Publikumsverkehr" gut zu durchlüften.

Erreger werden hierbei durch Kontakt von Händen oder Oberflächen (Getränkedosen, Stifte, etc.) mit Schleimhäuten übertragen, wo sie zu einer Infektion führen können. Neben Schleimhäuten (Nase/Munde) kann auch die Bindehaut der Augen als Eintrittspforte dienen.

Halten Sie mindestens 1.5m - 2m Abstand zu anderen Personen und greifen Sie sich nicht ins Gesicht.
Reinigen Sie die regelmäßig die Oberflächen von Gebrauchsgegenständen (Handy, Tastatur, Stifte).
Tragen Sie eine Schutzmaske.

Mindestabstand zu anderern Personen zwecks Vermeidung von Tröpfcheninfektionen

Inkubationszeit bis zu 14 Tage

Die Inkubationszeit bei COVID-2 beträgt bis zu 14 Tage. Das bedeutet, dass erst 14 Tage nach Infektion erste Krankheitssymptome auftreten können. Infizierte können somit schon vor Ausbruch der Krankheit ansteckend sein.

Wollen Sie optimalen Schutz vor Cyber-Störfällen?

Jetzt Cyber-Schutz anfragen!

Small C Popup